Cafémitgefühl

Cafémitgefühl ist ein neue Projekt des VCS. Unser Ziel ist es, für Menschen, die von materieller, sowie (psycho-)sozialer Armut betroffen sind, eine dauerhafte Anlaufstelle einzurichten, ähnlich einer Beratungs- und Begegnungsstätte. An diesem Ort sollen unterschiedliche Hilfs- und Unterstützungsangebote gemacht werden, gleichzeitig soll aber auch der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt stehen und so auch Angebote nutzen können, die einfach nur "gut tun", frei nach Theresa von Avila: "Tue dem Leib Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zur wohnen."

Für die kommende Zeit bieten wir ein Sommerprogramm an.

Info: Angebote

Ort der Begegnung, Lebensbank am ev. Friedhof

Im Winter im St.-Urban-Haus

Eine schöne Sommeraufnahme.

Doch ab dem 4. Nov. ziehen wir für die Wintermonate

ins Urban-Haus. Die Lebensbank ist auch dort am Montag, 10.30 - 12.00 Uhr und am Donnerstag, 16.00 - 17.30 Uhr geöffnet. Mitarbeiter des VCS stehen jeweils zur Verfügung, um mit "Trauernden" bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. 

8. Kindermalaktion des VCS

Eine gelungene Kindermalaktion des VCS im Ev. Gemeindehaus in Ende fand mit der Ausstellung der gemalten und gestalteten Projekte und des bewährten Jungenprojektes »Flug ins Weltall, Fotocollage mit dem Computer und selbstgebauten Raketen« am 24. Februar ihr Ende. Rund 100 Kinder und ca. 40 freiwillige Helferinnen und Helfer waren dabei. Die begeisterten Eltern konnten nach Ende der Veranstaltung die "Kunstwerke" ihrer Kinder mit nach Hause nehmen.

 

 

"Woher wir kommen, warum wir hier sind"

Am 4.3.18 hatte die Bürgermeisterin Dr. Strauß-Köster in der Ruhr-Galerie eine Ausstellung des Nachbarschaftsnetzwerkes Herdecke eröffnet. Titel: Syrien - Herdecke, woher wir kommen, warum wir hier sind.

Jeden Tag kommen Besucher und Schulklassen, um sich die ausdrucksstarken Fotos von Syrern anzuschauen.

Am besten lassen Sie sich einen Termin geben. Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. März.

Der VCS-Vorstand besuchte die Ausstellung am 16.3.18.